CHRONIK

Wie aus der Ruine einer alten Getreidemühle ein stilvolles Landhotel entstand

Ursprünglich ging es nur ums Angeln. Denn in der fränkischen Saale wimmelt es von jeher vor Hechten, Forellen und Aalen. Doch als der heutige Eigentümer der Neumühle in den siebziger Jahren die Fischrechte an einem guten Stück des Flüsschens erwerben wollte, war dies nur möglich um den Preis einer alten, halb verfallenen Mühle, die dort seit gut 500 Jahren am Ufer stand. Deren Preis lag zu diesem Zeitpunkt sicher höher als „1 Gulden und 4 Hühner Zins“, für die Fritz und Neidhart von Thüngen im Jahre 1520 die „Flacher Mühle“ entlehnten. Benannt war die Getreidemühle nach dem Adelsgeschlecht der Ritter und Edelleute von Flach, aus dem im 16. Jahrhundert der 23. Weihbischof von Würzburg, Georg Flach, hervorging. Nach dem 30jährigen Krieg wechselte die Flacher Mühle in den Besitz des Juliusspitals Würzburg und wurde 1684 erstmals als „Neumühle“ erwähnt. 

» mehr

www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit Elementen aus dem Album Chronik. Ihr eigenes Modul können Sie hier erstellen.
  • Romantik Hotel Neumühle
  • Neumühle 54
  • 97797 Wartmannsroth
  • Tel: (0 97 32) 8 03-0
  • Fax: (0 97 32) 8 03-79
  • mail-bg
  • youtube
  • facebook
www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit Elementen aus dem Album Chronik. Ihr eigenes Modul können Sie hier erstellen.
  • Blog

  • blog-bg
  • Aktuelles

  • Empfohlen auf HolidayCheck 2017 » mehr

  • Top 250 die besten Tagungshotels in Deutschland » mehr

  • Schlummer Atlas 2017 » mehr

  • aktue-bg
neum-bg

Romantik Hotel Neumühle

  • Neumühle 54
  • 97797 Wartmannsroth
  • Tel (09732) 803 0
  • Fax (09732) 803 79
E-Mail info[AT]romantikhotel-neumuehle.de
  • facebook-roman
  • youtube-roman